Gegenstand des Projektes „Für ein gesundes Gleichgewicht im Leben“ ist es, einen gesundheitsgerechten Lebensstil durch die Themen Entspannung, Achtsamkeit und Ernährung in den Fokus von vier Pflegeeinrichtungen zu rücken.

Durch Sensibilisierung sowie durch das aktive Miterleben von Übungen und Techniken wird eine gesundheitsfördernde Lebensführung der Bewohnenden angeregt. Darüber hinaus erhält auch das Personal Schulungen in den Bereichen Stress, Entspannung, Achtsamkeit und Ernährung. Zudem überprüft der Träger der Pflegeeinrichtungen auch seine internen Strukturen: In diesem Zusammenhang werden z. B. Arbeitsabläufe betrachtet und analysiert, was es bereits an gesundheitsfördernden Maßnahmen in den Einrichtungen gibt bzw. was noch fehlt. Für jedes der in das Projekt eingebundenen vier Häuser wird letztlich ein Individuelles Gesundheitskonzept implementiert, welches sich an der jeweiligen Struktur (z. B. Größe, Demenzbereiche) orientiert.