Quartiersprojekt für Ältere

Was kann vor Ort getan werden, um die Gesundheit von Älteren zu stärken? Wie können örtliche Akteure an einem Tisch in den Austausch gebracht werden, um bessere Rahmenbedingungen für ein gesundes Altern zu schaffen?

Und wie können ältere Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen und Anregungen aktiv einbringen? Mit diesen Fragen hat sich ein Quartiersprojekt beschäftigt, das der vdek zusammen mit dem AWO Bundesverband und seinen Einrichtungen und Diensten bis Ende 2020 umgesetzt hat.

Praxisleitfaden „Gesund älter werden im ländlichen Raum“

Cover des Praxisleitfadens Gesund älter werden im ländlichen Raum

Antworten auf die eben benannten Fragen finden sich im Praxisleitfaden „Gesund älter werden im ländlichen Raum. Gesundheitsfördernde Strukturen im Quartier entwickeln“. Im Praxisleitfaden wird beschrieben, wie ein strukturierter Gesundheitsförderungsprozess im ländlichen Raum gelingen kann und wie dabei ältere Menschen partizipativ einbezogen werden können.

Den Praxisleitfaden können Sie rechts im Downloadbereich herunterladen. Wenn Sie Interesse an einem gedruckten Exemplar haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Der Praxisleitfaden ist zudem ein leitendes Instrument zur Umsetzung des Projektes „Gesund altern und pflegen im Quartier“. Weiterführende Projektinformationen sind hier einsehbar.

Projektergebnisse zur Inspiration

Im Ergebnis der Projektumsetzung sind viele Maßnahmen erarbeitet worden, die im Praxisleitfaden beschrieben werden und Inspiration geben können. Ein gesundheitsfördernder Mutmachfilm entstand zum Beispiel während der Coronapandemie und ist rechts in der Rubrik „Links“ zu finden. Darüber hinaus können die nachfolgenden Produkte als Anregungen dienen: