Projekte

Damit Ihr indess erkennt, woher dieser ganze Irrthum gekommen ist, und weshalb man die Lust anklagt und den Schmerz lobet.

Hier kommt eine Headline hin …

Fließtext ca. 1000 Zeichen: Der aktuelle Teilhabebericht des Bundesministeriums für Arbeit und So­ziales zeigt eindrücklich, dass Menschen mit Behinderungen gesundheitlich stärker belastet sind als Menschen ohne Beeinträchtigungen. So beschreiben nur 12 Prozent der Menschen mit Behinderun­gen ihren Gesundheitszustand als „gut“ oder „sehr gut“ im Vergleich zu 59 Prozent der Menschen ohne Behinderungen. Auch das psychische Wohlbefinden wird von Menschen mit Behinderungen schlechter eingeschätzt als von Menschen ohne Behinderungen. Offensichtlich ist also der Bedarf, die Gesundheit von Menschen mit Behinderungen zu stärken. Menschen mit geistiger und psychischer Behinderung haben jedoch ­andere (Kommunikations-)bedürfnisse als Menschen ohne Beein­trächtigung. Genau hier setzen die „Gesunde Lebenswelten“-Projekte an. In ihrem Rahmen werden Maßnahmen entwickelt und umgesetzt, die auf die spezifischen Bedürfnisse von Menschen mit Be­hinderungen reagieren.

weitere Präventionsprojekte

BRING DEINEN KIEZ ZUM KOCHEN!

Damit Ihr indess erkennt, woher dieser ganze Irrthum gekommen ist, und weshalb man die Lust anklagt …

Mehr erfahren

Kommunale Gesundheits­förderung für und mit Menschen im mittleren ­Lebensalter

Damit Ihr indess erkennt, woher dieser ganze Irrthum gekommen ist …

Mehr erfahren