BIB – Kommunale Bewegungsförderung für Ältere im Bezirk Berlin Pankow

Ein erstes Projekt zur Bewegungsförderung wurde von 2018 bis 2020 im Berliner Bezirk Pankow in den vier Bezirksregionen Niederschönhausen, Weißensee Ost/Weißensee, Buch und Prenzlauer Berg umgesetzt.

Im Rahmen einer Weiterentwicklung wird das Projekt von 2021 bis 2023 auf insgesamt sieben Bezirksregionen ausgeweitet.

Zielgruppe des Projektes sind insbesondere allein lebende Seniorinnen und Senioren sowie solche ohne Bewegungsbiografie. Diese werden durch speziell geschulte BIB-Trainerinnen und -Trainer zur Durchführung des BIB-Bewegungsprogramms angeleitet. Das Programm findet in ausgewählten Parkanlagen bzw. in den Wintermonaten in Einrichtungen der Kommune statt. Im Rahmen des Projektes werden dabei zum Beispiel Bewegungspfade in Außenanlagen erarbeitet, die für mehr Mobilität sorgen sollen. Damit die Teilnehmenden erlernte Inhalte bestmöglich in ihrem Alltag nachhaltig übernehmen können, erhalten die Teilnehmenden zudem das BIB-Trainingshandbuch. Dort sind zentrale Bewegungsübungen anschaulich erläutert, die sich ebenso auch zu Hause anwenden lassen. Zu den BIB-Bewegungspfaden in den Parks sowie den dort umgesetzten Bewegungsangeboten wurde eine Broschüre herausgegeben, die, ebenso wie die BIB-Bewegungspfade, online abgerufen werden kann (siehe Rubrik „Links“).

Ziel des Projektes ist es u. a., gemeinsame Bewegungsaktivitäten in den Bezirksregionen auszubauen um damit die Gesundheitskompetenz älterer Menschen ab 65 zu erhöhen. In diesem Zusammenhang wird auch ermittelt, welche vorhandenen Akteure einen Beitrag zum Gelingen des Ansatzes leisten können und wie diese in das Projektvorhaben einbezogen werden können.

Im Rahmen von Workshops, sogenannten „BIB-Mitmachcafés“, treffen sich interessierte Bürgerinnen und Bürger, um gemeinsam Ideen für Bewegungsförderungsangebote und Schritte zu deren Realisierung voranzubringen.